Geschichte

Auszüge aus der Vereinschronik von Klaus Tischer zum 100 jährigen Vereinsbestehen im Jahre 2010

Als „Sport-Verein Bergfelde (Gartenstadt, Hofjagdrevier)“ mit der Abkürzung GH im Vereinswappen wurde unser Verein 1910 von Berliner Kaufleuten gegründet. Die ersten zwei Platze wurden auf dem ursprünglichen Waldboden mit Bauschutt als Drainage und Lehm vermischt mit rotem Ziegelmehl als Deckschicht errichtet. Es gab kein festes Gebäude, sondern nur einen offenen Holzunterstand der 1921 mit Wänden und eine Toilette ausgebaut wurde. Im März 1930 wurde der Vereinsnamen in „Tennis-Club Blau-Weiß-Grün 1910“ geändert, und die bis Holzlaube wurde durch einen weiteren Umkleideraum erweitert. 1951erfolgte der Neubeginn unter dem Dach des Deutschen Turn- und Sportbundes (DTSB) als Sportgemeinschaft (SG), allerdings ohne die übliche Unterstützung durch einen Produktionsbetrieb als Betriebssportgemeinschaft (BSG). Dabei wurde auch die Platzanlage in ihrer heutigen Form mit vier Plätzen angelegt. 1954 wurde ein festes Holzhaus errichtet und als Vereinsgebäude und Umkleide genutzt. Ein Sanitärgebäude kam 1979 dazu. Die Neugründung der Sportgemeinschaft 1990 als eingetragener Verein erfolgte mit dem Namen „TC-Grün-Weiß Bergfelde e.V.“.